Inklusion

Das Inklusionskonzept der Deutschen Schule Nicaragua stützt sich auf den durch die UNESCO festgelegten Inklusions-Index und bezieht gleichermassen alle Akteure des Bildunssystems mit ein.

Das Ziel der Schule ist es, Hindernisse, die den Kindern und Heranwachsenden die Teilnahme am Unterricht erschweren, zu beseitigen, um ein System der Wertschätzung und gegenseitigen Respekts zu etablieren, gestützt auf die Erfüllung der Menschenrechte
Die Inklusionsarbeit, die die Deutsche Schule Nicaragua durchführt, konzentriert sich nicht nur auf die spezifischen Fälle der Kinder und Heranwachsenden, die mehr Unterstützung benötigen. Sie verfolgt das Ziel, alle Schüler wertzuschätzen, die Vielfältigkeit zu berücksichtigen, die die Schüler prägt und die Besonderheiten des kulturellen Hintergrundes ihres Landes entsprechend zu berücksichtigen.
Die Deutsch Nicaraguanische Schule ist ein Begegnungsraum, der als Orientierung in Richtung der Menschenrechte und inkluierenden Werte funktioniert. Hiermit wird den Schülern die Möglichkeit geboten, sich als kritische, für andere Kulturen offene Menschen zu entwickeln, die sich ihrer gesellschaftlichen Pflichten bewusst sind.