Sprachdiplom - Sprachzertifizierungen

In unserer Schule erhalten
die Schüler während ihrer Schulkarriere verschiedene Sprachnachweise.

Diplomas por grado

Den ersten Sprachnachweis erhalten die Schüler in der 4 Klasse und den letzten in der 11 Klasse. Mit dem Sprachdiplom Stufe II (B2/C1) haben die Schüler in der Zukunft die Möglichkeit, an einer deutschen Universität zu studieren (vorausgesetzt der oder die  Schüler(in) erfüllt alle anderen Zulassungsvoraussetzungen die die Universität fordert). .

ÖSD

Das Österreichische Sprachdiplom Deutsch (ÖSD) ist ein staatlich anerkanntes Prüfungssystem für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Die Prüfungen des ÖSD entsprechen internationalen Rahmenrichtlinien und orientieren sich an den Niveaubeschreibungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und an Profile deutsch. ÖSD-Prüfungen sind als Nachweis von Deutschkenntnissen weltweit anerkannt.

ÖSD steht einerseits für „Österreichisches Sprachdiplom Deutsch“ und andererseits für „Österreich, Schweiz, Deutschland“. Das ÖSD geht von einer plurizentrischen Sprachauffassung aus und möchte die Vielfalt der deutschen Sprache in den Prüfungen real widerspiegeln. Demgemäß werden die Standardvarietäten der deutschsprachigen Länder (Österreich – Schweiz – Deutschland) als gleichwertig angesehen und in den Prüfungen berücksichtigt. Die Texte in den Aufgaben zu Lesen und Hören stammen aus diesen drei deutschsprachigen Ländern.

ÖSD-Prüfungen sind international anerkannt und werden auf den Niveaustufen A1–C2 angeboten. An der Deutschen Schule Managua prüfen wir in der Vierten Klasse die Schüler auf ein A1 Niveau. 

Prüfungsziel

Für die Prüfung ÖSD Zertifikat A1 sollen die Teilnehmenden fähig sein, in einfachen Situationen des Alltagslebens auf elementarer Basis zu kommunizieren.

ÖSD Zertifikat A1 stellt den Nachweis sprachlicher Kompetenz in routinemäßigen Situationen mit vertrauten Themen und Tätigkeiten dar.

Die Prüfung ÖSD Zertifikat A1 besteht aus den zwei Modulen 

1) Schriftliche Prüfung (Lesen, Hören, Schreiben) 

2)Mündliche Prüfung (Sprechen), 

wobei der Schwerpunkt im Bereich der rezeptiven Fertigkeiten Lesen und Hören liegt.

Für mehr Info besuchen sie die offizielle Webseite: https://www.osd.at/ 

ISV

ISV (Internationale schulische Vergleichsarbeit) Niveau A2

Um den schulischen Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht auf dem Weg zum DSD zu begleiten und zu evaluieren, bietet die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) bereits ab der Grundschule die Internationalen schulischen Vergleichsarbeiten an.

Ziele

Die Internationalen schulischen Vergleichsarbeiten 1 und 2 dienen folgenden Zielen:

  • Ergebnisse von Vergleichsarbeiten können als Ausgangspunkt für gezielte Maßnahmen der Unterrichtsentwicklung fungieren.
  • Die Vergleichsarbeiten sind ein Mittel, die Umsetzung des kompetenzorientierten Rahmenplans DaF und den schulinternen Arbeitsplan DaF zu fördern.
  • Vergleichsarbeiten geben diagnostische Hinweise zum Leistungsstand der gesamten Klasse, aber auch des einzelnen Schülers.
  • Insbesondere die Internationale schulische Vergleichsarbeit 2 bereitet die Schülerinnen und Schüler auf das Prüfungsformat im DSD vor.

Durchführung

Die Abwicklung der Vergleichsarbeiten geschieht in Eigenregie an den beteiligten Schulen in der Verantwortung der zuständigen Prüfungsleitung. Dabei ist die Durchführung von der Schule flexibel handhabbar: So können die Vergleichsarbeiten im Ganzen zu einem Termin, oder aber die einzelnen Teile zu verschiedenen Terminen innerhalb eines Schuljahres durchgeführt werden. Außerdem ist der Schule freigestellt, ob sie eine Vergleichsarbeit ganz oder nur Teile davon einsetzt.

Es werden vier Kompetenzen in zwei Teilen geprüft: 

  • Schriftliche Prüfung:
      • HV (Hörverstehen) 
      • LV (Leseverstehen) 
      • SK (Schriftliche Kommunikation)
  • Mündliche Prüfung: 
      • Dialog / Gespräch (7-8 Min) mit Lehrern
      • Präsentation eines vom Schüler im Voraus vorbereiteten Thema und Fragen zum Thema durch den Lehrer 

Für mehr Info besuchen sie die offizielle Webseite  https://www.auslandsschulwesen.de/Webs/ZfA/DE/Deutsch-lernen/DSD/IVA/iva_node.html 

DSD

Das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz ist das einzige schulische Programm der Bundesrepublik Deutschland für Deutsch als Fremdsprache im Ausland. Das Deutsche Sprachdiplom der KMK kann mit einer Prüfung zum Abschluss eines mehrjährigen schulischen Deutschunterrichts erworben werden.

Das DSD-Programm wird vom Bund und den Ländern gemeinsam verantwortet.

Die Prüfung zum DSD umfasst vier gleichgewichtete Prüfungsteile 

1) Leseverstehen

2) Hörverstehen

3)  Schriftliche Kommunikation

4)  Mündliche Kommunikation

Das DSD kann auf zwei Stufen abgelegt werden

1) Mit einer bestandenen Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom – Erste Stufe (DSD I) werden Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) nachgewiesen. 

2) Die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom – Zweite Stufe (DSD II) prüft Deutschkenntnisse auf den Niveaustufen B2/C1 des GeR. Ein DSD II-Diplom gilt als Nachweis der für ein Studium an einer bundesdeutschen Hochschule erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse. 

Das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz wird zurzeit in über 70 Staaten von mehr als 80.000 Prüflingen pro Jahr abgelegt.

Para más información favor visitar la página oficial de la KMK: https://www.kmk.org/themen/deutsches-sprachdiplom-dsd.html